Sie sind hier: Startseite Mitarbeiter Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Dennis Mario Beck

Dennis Mario Beck

Dennis Beck

Akademischer Rat


Tel.: 0228 / 73 7739
Email: [Email protection active, please enable JavaScript.]

 

 

Sprechstunde: Donnerstag 10 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung

 

geboren am 18.11.1988 in Hechingen (Zollernalbkreis)

Akademischer Werdegang  

  • 10/2019 – 09/2020: Reisestipendiat des Deutschen Archäologischen Instituts
  • Seit 04/2019: Akademischer Rat a. Z.  an der Abteilung Klassische Archäologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 10/2018-03/2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung Klassische Archäologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

  • 10/2015–09/2018 Promotionsstudent der Klassischen Archäologie an der Freien Universität Berlin, Exzellenzcluster TOPOI (Promotionsstipendium), Berliner Antike Kolleg, Mitglied der BerGSAS, eingruppiert in Landscape Archaeology and Architecture (LAA)

  • Titel der Dissertation: „Marmor Numidicum. Gewinnung, Verarbeitung und Distribution eines antiken Buntmarmors vom 2. Jh. v. Chr. bis ins 7. Jh. n. Chr.“

  • 05–09/2015 Mitarbeit als wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt Simitthus/Chimtou an der Zentrale des Deutschen Archäologischen Instituts, Berlin. Überarbeitung der Datenbankstruktur zur Vorbereitung und Eingabe der Altgrabungsdaten in idaifield

  • 02/2012–10/2012 Erasmusstipendiat an der Università di Roma- La Sapienza

  • 12/2011–02/2012 Austausch-Student an der Faculty of Classics in Cambridge (England); Schwerpunkte: Ancient History, Art and Archaeology

  • 04/2009–02/2015 Studium der Klassischen Archäologie, Provinzialrömischen Archäologie und Religionswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit Abschlussgrad Magister Artium (M.A.). Titel der Magisterarbeit: „Die Dii Mauri. Nordafrikanische Lokalgottheiten in ihrer archäologischen und epigraphischen Überlieferung“

Forschungsschwerpunkte

  • Antike Wohndekoration/ Wohnarchitektur

  • Wirtschaftsarchäologie 

  • Landschaftsarchäologie

  • Römisches Nordafrika

  • Religionsarchäologie

Forschungsprojekte

  • Seit 2012: Mitarbeit im Projekt Simitthus/Chimtou des Deutschen Archäologischen Instituts und des Institute National du Patrimoine Tunis, Leitung: Ph. von Rummel, M. Khanoussi, M. Chaouali

  • Seit 2015: Mitarbeit im Projekt „Stadtgebiet und Umland einer römischen Metropolis- Meninx/Djerba“ im Rahmen des „Meninx-Projekts“ der Ludwig- Maximilians- Universität München und des Institute National du Patrimoine Tunis

  • 2013: Aufarbeitung der Keramik und Kleinfunde des Basilica Aemilia-Projektes, Rom. Mitarbeit als studentische Hilfskraft im Kooperationsprojekt des Deutschen Archäologischen Instituts Abteilung Rom, K.-S. Freyberger – Ludwig- Maximilians- Universität München, R.-M. Schneider. In Zusammenarbeit mit Ph. von Rummel, J. Lipps und T. Bitterer

  • Seit 2019: Mitarbeit im Ausgrabungsprojekt „Die Nekropole von Monte Abatone in Cerveteri" an der Abteilung Klassische Archäologie der Universität Bonn, in Kooperation mit der Università della Campania ‚L. Vanvitelli‘ und der Università della Tuscia in Viterbo

Mitgliedschaften

  • Seit 2015: Mitglied und Alumnus des Berliner Antike Kolleg
  • Seit 2020: TRA 5: „Vergangene Welten – Zeitgenössische Fragen: Kulturen in Zeit und Raum“

Publikationen

  • D. M. Beck, Marmor Numidicum: Gewinnung, Verarbeitung und Distribution eines antiken Buntmarmors vom 2. Jh. v. bis 7. Jh. n. Chr. (Dissertation, in Vorbereitung)
  • D. M. Beck, Die Dii Mauri: Nordafrikanische Lokalgottheiten in ihrer archäologischen und epigraphischen Überlieferung; JdI 135, 2020, 237–280 
  • D. Beck – M. Bentz – F. Birkner – Ch. Briesack – V. Carafa – A. Coen – F. Galiffa – F. Gilotta – L. Lucchetti – M. Micozzi – C. Rizzo, Die Monte Abatone-Nekropole von Cerveteri. Vorbericht zur Grabungskampagne 2019, KuBa 9/10, 2019/20, 59–68
  • D. M. Beck, Rez. Zu: N. Lamare, Les fontaines monumentales en Afrique romaine. Collection de l’Ècole Francaise de Rome, Bd. 557 (Rome 2019), BJB 2019, 2019, 458–461
  • D. Beck, Die Wiederverwendung von Marmor in Pompeji: Importmarmore in den Laden- und Schanktheken: Eine Neubewertung der Forschungsthesen, in: P. Reinard – Ch. Rollinger – Ch. Schäfer (Hrsg.), Wirtschaft und Wiederverwendung: Beiträge zur antiken Ökonomie. Scripta Mercaturae-Beihefte. Beiträge zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte, 1 Gutenberg 2019, 105–127
  • D. Beck – S. Cuy –Ph. Gerth – W. Schmidle, Sculptures in the Semantic Web Using Semantic Technologies for the Deep Integration of Research Items in ARIADNE; in: M. Matsumoto – E. Uleberg (Hrsg.), Proceedings of the 44th Annual Conference on Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology. CAA 2016 – Oceans of data Oslo 2018, 33–44
  • D. Beck – W. Bebermeier – I. Gerlach – T. Klein – D. Knitter – K. Kohlmeyer – J. Krause – D. Marzoli – J. Meister – B. Müller-Neuhof – C. Näser – Ph. von Rummel – D. Sack – S. G. Schmid – B. Schütt – U. Wulf-Rheidt, Ancient Colonization of Marginal Habitats: A Comparative Analysis of Case Studies from the Old World, in: G. Graßhoff – M. Meyer (Hrsg.), Space and Knowledge: Topoi Research Group Articles. eTopoi. Journal for Ancient Studies, Special Volume 6, 2016, 1–44
Artikelaktionen