Sie sind hier: Startseite Mitarbeiter Jan M. Müller

Jan M. Müller

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel. 0228 / 73 22 52
jmmueller(at)uni-bonn.de


  • Jahrgang 1983
  • 2003–2008 Studium der Klassischen Archäologie, der Alten Geschichte und Klassischen Philologie (Latein) in Bonn und Köln
  • 2008 Magisterarbeit mit dem Titel „Der Bonner Werkstattfund. Ein Fundkomplex attisch-rotfiguriger Keramik im Akademischen Kunstmuseum“
  • seit 2008 Promotion zum Thema „Verwendungskontexte figürlich verzierter Gefäße attischer Produktion in den griechischen Koloniestädten und indigenen Siedlungen Siziliens vom 6. bis zum 5 Jh. v. Chr.“
  • 2008-2011: Wissenschaftliche Hilfskraft in der Abteilung Klassische Archäologie der Universität Bonn
  • seit 2010 Redaktion der Zeitschrift „Kölner und Bonner Archaeologica“ (KuBA)
  • 2011-2013: Marita-Horster-Stipendium
  • 2013-2016: Wissenschaftliche Hilfskraft in der Abteilung Klassische Archäologie der Universität Bonn
  • seit 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Selinunt-Projekt in der Abteilung Klassische Archäologie der Universität Bonn

 

Projekte

  • „Die Akropolis von Athen im Hellenismus. Die Ausstattung des zentralen Polis-Heiligtums im Vergleich mit anderen öffentlichen Räumen in Athen und Attika“ und „Die statuarische Ausstattung von Heiligtümern in Attika und auf Delos im Hellenismus und in der römischen Kaiserzeit“ (Leitung R. Krumeich und Ch. Witschel
  • Leitung der Fundbearbeitung im Rahmen des von der DFG geförderten Grabungsprojektes „Selinunt – Lebensbereiche und Gestaltung städtischen Raumes in archaischer und klassischer Zeit“ (Leitung M. Bentz)
  • Die attische Keramik von der Agora von Selinunt
  • Die sizilisch-rotfigurige Keramik des 5. und 4. Jhs. v. Chr. aus Selinunt

 

Publikationen

 

Monographien und herausgegebene Bände

  • TonArt. Virtuosität antiker Töpfertechnik. Ausstellungskatalog Bonn (Petersberg 2010) (zusammen mit M. Bentz und W. Geominy)

 

Zeitschriften- und Buchbeiträge

 

  • Die attische Keramik aus dem Bereich der Ostrandbebauung der Agora von Selinunt (in Vorbereitung).
  • Die sizilisch rotfigurige Keramik aus den Grabungen des DAI Rom in Selinunt (in Vorbereitung).
  • Das Handwerkerviertel von Selinunt. Die Werkstatt der Insula S16/17-E. Vorbericht zu den Kampagnen 2013–2014, KuBA 4, 2013 (im Druck; zusammen mit M. Bentz, L. Adorno, J. Albers, V. Garaffa, A. Miß)
  • Das Handwerkerviertel von Selinunt. Die Töpferwerkstatt in der Insula S 16/17-E. Vorbericht zu den Kampagnen 2010–2012, RM 119, 2013, 69–98 (zusammen mit M. Bentz, L. Adorno, J. Albers, G. Zuchriegel).
  • Die Bebauung des Nordrandes der Agora, in: D. Mertens u. a., Die Agora von Selinunt. Zweiter Vorbericht, RM 118, 2012, 135–144 (zusammen mit A. Bischoff, M. Jonasch).
  • Keramik aus dem Heiligtum der Demeter Malophoros in Selinunt im Akademischen Kunstmuseum Bonn, KuBA 2, 2012, 209–227 (zusammen mit F. Rösch).
  • Werkstätten in Selinunt. Vorbericht zur Kampagne 2011, KuBA 2, 2012, 105–111 (zusammen mit M. Bentz, J. Albers, G. Zuchtriegel).
  • Werkstätten in Selinunt. Ein neues Forschungsprojekt, KuBA 1, 2011, 45–48 (zusammen mit J. Albers, M. Bentz, G. Zuchtriegel).
  • Der Bonner Werkstattfund, in: M. Bentz – W. Geominy – J. M. Müller (Hrsg.), TonArt. Virtuosität antiker Töpfertechnik. Ausstellungskatalog Bonn (Petersberg 2010) 150–235.
  • „... weihte es der Athena.“ Basen von Weihgeschenken für Athena auf der nachklassischen Akropolis, in: R. Krumeich – Ch. Witschel (Hrsg.), Die Akropolis von Athen im Hellenismus und in der römischen Kaiserzeit. Internationales Kolloquium vom 16. bis 17. Juni 2006 in Bonn (Wiesbaden 2010) 157–217.

 

Sonstiges

 

  • Standortbestimmung: Aktuelle Tendenzen der archäologischen Forschung, MDAVerb 41.2, 2010, 103-143 (zusammen mit J. Albers, M. Bentz, N. Burkhardt, St. Faust, N. Fenn, Ch. Schreiter).
Artikelaktionen